28. Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg


Johannes und Ulrich Hemminger Am 26.04.09 fand der 28. Halbmarathon der TSG 78 Heidelberg statt. Die begehrten 3.500 Startplätze waren auch diesmal wieder in Windeseile vergriffen, doch mehr Läufer/innen sind in der Altstadt mit ihren malerischen Gassen nicht machbar. Pünktlich um 9.30 Uhr erfolgte der Start. Zuerst ging es durch die Altstadt zur Alten Brücke über den Neckar. Nach KM 7 folgte am Philosophenweg der erste knackige Anstieg. Die vielen Zuschauer an der Strecke feuerten die Läufer begeistert an und nach KM 11 war an der Moltkehütte mit 270 Meter der höchste Punkt erreicht. Von nun an ging es steil bergab. Doch schon einen knappen Kilometer später folgt der nächste Anstieg mit bis zu 13 Prozent nach Ziegelhausen. Das Zuschauerspalier rechts und links lässt den Läufer/innen nur eine schmale Gasse. Nach einem erneut steilen Abstieg folgt bei KM 16 eine Steigung mit bis zu 18 Prozent nach oben zum Heidelberger Schloss. Die letzten zwei KM vom Schloss geht es nochmals über 100 Höhenmeter nach unten zum Universitätsplatz wo eine begeisternde Zuschauermenge die Läufer erwartete.
Teilnehmer vom LT Kirrlach:
Ulrich Hemminger 1:47 Std. und Daniel Oberle 2:02 Std.
Beim Teamlauf über 3,1 km nahm Johannes Hemminger in 14:25 Min. teil.




(Ulrich Hemminger)

Zurück zu den Berichten